1, Mrz
Bewerbungsunterlagen: Überzeugen mit dem Anschreiben
mit dem Anschreiben in den Bewerbungsunterlagen Personaler überzeugen

Seit Jahren verliert das Anschreiben in den Bewerbungsunterlagen an Bedeutung. Gerade bei Berufen mit großem Fachkräftemangel, zum Beispiel im Bereich IT, wird das Anschreiben nicht mehr mit den Bewerbungsunterlagen eingefordert. Auch immer mehr Personalentscheider:innen halten das Anschreiben mittlerweile für unwichtig, da es meist keinen echten Mehrwert zum Lebenslauf bietet.

Solange du allerdings nicht explizit aufgefordert wurdest, kein Anschreiben mitzuschicken, solltest du dir die Mühe machen. Denn ein gutes Anschreiben kann die Personaler positiv beeinflussen, wenn es den Lebenslauf sinnvoll ergänzt. Das ist vergleichbar mit dem Bewerbungsfoto: Kein Muss, aber es kann den entscheidenden Unterschied machen.

Klassischerweise hat ein Bewerbungsschreiben vier Abschnitte:

Du beginnst natürlich mit dem Briefkopf, der deine Anschrift und die des Unternehmens enthält. Das Datum und die Betreffzeile gehören ebenso zu diesem Abschnitt.

Als Nächstes folgt die Einleitung, die mit der Anrede beginnt und mit der du gleich zu Beginn Interesse wecken solltest. Dabei ist es wichtig, schnell auf den Punkt zu kommen und zu erklären, warum du dich für die ausgeschriebene Stelle so gut eignest. Idealerweise solltest du versuchen, hier deine Stärken zu erwähnen und Gründe aufzeigen, warum die Personaler:innen weiterlesen sollten.

Danach erläuterst du im Hauptteil deine persönlichen Qualifikationen, also die zwischenmenschlichen Fähigkeiten bzw. deine Soft Skills. Deine Berufserfahrung hast du ja schon im Lebenslauf aufgelistet. Dabei ist es wichtig herauszuarbeiten, dass du die Herausforderungen des Jobs kennst und in der Vergangenheit bereits ähnliche Probleme bewältigt hast. Und daraus solltest du schlussfolgern, dass du perfekt für die ausgeschriebene Stelle passt.

Im Schlussteil drückst du deine Freude über ein mögliches Vorstellungsgespräch aus. Als Letztes gibst du die Anlagen an, die deiner Bewerbung beiliegen.

Generell gilt als Faustregel, dass das Anschreiben nicht länger als eine DIN-A4-Seite sein sollte. Grund dafür ist, dass viele Entscheider:innen oft täglich zahlreiche Bewerbungen auf dem Tisch haben und deshalb nicht mehr als nötig lesen möchten.

Ein Anschreiben ist also mehr als die erste Seite deiner Bewerbung. Vielmehr kann es in deinen Bewerbungsunterlagen den letzten Schliff verleihen.