Jetzt auch via WhatsApp bewerben
0163 43 09 053

Aufwärtstrend in der Zeitarbeit stabilisiert sich

Die Zahl der Zeitarbeitnehmer in Deutschland ist im April 2013 um 1,8 Prozent gestiegen.

Entwicklungskurve

Damit gingen rund 797.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im April einer Beschäftigung in der Zeitarbeit nach, ein Zuwachs von 14.000 Zeitarbeitnehmern verglichen zum Vormonat März. Im Mai 2013 erhöhte sich die Beschäftigung in der Zeitarbeit weiter: Der Beschäftigungsanstieg um 11.000 Zeitarbeitnehmer entspricht einem Zuwachs um 1,4 Prozent und fällt damit etwas geringer aus als im April. Die Berechnungen des IW deuten darauf hin, dass es im Mai 2013 rund 808.000 Zeitarbeitnehmer in Deutschland gab.



Die IW-Fortschreibung beruht auf den Daten der Bundesagentur für Arbeit und führt diese Zeitreihe auf Grundlage der BAP-Umfrage und unter Verwendung des Unternehmensregisters fort.


Beschäftigungsentwicklung nach Unternehmensgrößen 


Die befragten BAP-Mitgliedsunternehmen meldeten im April 2013 einen durchschnittlichen Beschäftigungsanstieg von 1,3 Prozent und im Mai 2013 ein Beschäftigungsplus von 1,8 Prozent. Die IWFortschreibung für den gesamten deutschen Zeitarbeitsmarkt scheint damit die jeweiligen Umfrageergebnisse von April und Mai 2013 „umzukehren“. Erklären lässt sich dieser Effekt durch die notwendige Stichprobenkorrektur im Rahmen des verwendeten Hochrechnungsmodells: Hier erhalten insbesondere kleine und mittelständische Zeitarbeitsunternehmen ein höheres Gewicht zugewiesen. Die hier dargestellte Mittelwertbildung der Umfrageergebnisse wird hingegen vor allem durch die befragten Großunternehmen bestimmt.



Bei den kleinen und mittelständischen Zeitarbeitsunternehmen fiel der Beschäftigungsanstieg im April mit einem Zuwachs von 2,5 Prozent bzw. 1,9 Prozent höher aus als im Mai 2013. Im Mai mussten die kleinen Zeitarbeitsunternehmen sogar einen leichten Beschäftigungsrückgang von 0,6 Prozent hinnehmen. Auch die Beschäftigung in den mittelständischen Unternehmen stieg im Mai 2013 mit einem Zuwachs von 1,3 Prozent weniger stark als im April. Einzig die befragten Zeitarbeitsunternehmen mit 500 und mehr Mitarbeitern konnten ihren Personalbestand im April um 1,3 Prozent erhöhen und im Mai einen nochmals erhöhten Zuwachs von 1,8 Prozent realisieren.

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier:
IW Zeitarbeitsindex - Aufwärtstrend in der Zeitarbeit stabilisiert sich

Alle News

Neben den fachlichen Kenntnissen eines Bewerbers entwickeln sich die ...

Weiterlesen

Unser Büro bleibt am Freitag, dem 22. Mai 2020, geschlossen. Natürlich...

Weiterlesen

++ Zahlen aus der aktuellen Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis...

Weiterlesen

Liebe Mitarbeiter, Kunden und Bewerber (m/w/d): Ab heute sind wieder...

Weiterlesen

Einstellungs-Ticker April: Im vergangenen Monat konnten wir zahlreiche...

Weiterlesen

Unsere Chefin macht´s vor! Ab sofort tragen wir dort, wo wir den...

Weiterlesen