1, Sep
So gelingt der Quereinstieg!
So gelingt der Quereinstieg

Quereinstieg: Nahezu alle Branchen zeigen sich beim aktuellen Fachkräftemangel Quereinsteiger:innen gegenüber offen. Viele werben die fachfremden Mitarbeiter:innen sogar direkt an. In zahlreichen Stellenangeboten findet sich der Zusatz, dass auch ein Quereinstieg willkommen sei. Dafür sprechen gleich mehrere Aspekte: In Zeiten des Fachkräftemangels sind Unternehmen zum Teil auf Quereinsteiger:innen angewiesen, um freie Stellen zu besetzen. Zudem lässt sich durch sie der Personalbedarf schneller abdecken. Mit gezielter Einarbeitung und Vermittlung von benötigten Kompetenzen können Quereinsteiger:innen schnell ein vergleichbares Niveau wie ihre ausgebildeten Kollegen erreichen.

Was musst du mitbringen, um als Quereinsteiger:in Chancen zu haben?

Um erfolgreich in ein neues Aufgabenfeld starten zu können, musst du zwei Voraussetzungen erfüllen: Du bist motiviert und hast dich mit dem neuen Berufsfeld auseinandergesetzt und zweitens: Du verfügst bereits über Erfahrung im angestrebten Fachbereich. Dabei geht es nicht um eine klassische Ausbildung, aber du solltest über Erfahrungen aus Hobby, Ehrenamt oder Nebenberuf verfügen. Oder du hast Fähigkeiten, die auf die neue Tätigkeit übertragen werden können. Oder du hast Kontakte im angestrebten Bereich. Sie helfen auf jeden Fall.

Eine Bewerbung als Quereinsteiger:in ist besonders herausfordernd: Du willst einen potenziellen Arbeitgeber:in überzeugen, dass an dir kein Weg vorbeiführt, obwohl eine Ausbildung oder ein relevantes Studium in diesem Bereich fehlen. Deshalb ist es so wichtig, dass du deine Stärken in der Bewerbung aufführst und dich selbstbewusst gibst. Das ist leider leichter gesagt als getan.

Hier haben wir für dich die wichtigsten Punkte in einer Checkliste zusammengefasst, die für den Lebenslauf helfen:

  • Was kannst du, was hast du gelernt?
  • Warum willst du deinen Beruf wechseln?
  • Welche deiner Erfahrungen könnten dabei helfen?
  • Hast du alle relevanten Kompetenzen im Lebenslauf herausgestellt?
  • Signalisiere in deiner Bewerbung auf jeden Fall deine Lernbereitschaft, das wirkt Zweifeln entgegen. Und gib dich selbstbewusst.

Überlege auch, ob Zeitarbeit eine Möglichkeit für dich sein könnte. Zeitarbeitsunternehmen bieten dir die Chance, Berufserfahrung in unterschiedlichen Branchen zu sammeln und verschiedene Unternehmen kennenzulernen, ohne den Arbeitgeber:in zu wechseln. Schau doch einfach mal bei uns im Stellenmarkt vorbei.